Zeitungen

Schuldigitalisierung in Balingen

(vom 27.04.2021)

Stadtwerke Balingen führend bei Schuldigitalisierung

Die Stadtwerke Balingen bringen alle Balinger Schulen an das schnelle Internet. Mit den neuen Anschlüssen binden die Stadtwerke Balingen alle Schulen über ihr Glasfasernetz an das schnelle Internet an. Derzeit sind bereits 11 von 12 aller Schulen in städtischer Trägerschaft an das Breitbandnetz der Stadtwerke Balingen angeschlossen. Die Anbindung startete im September 2020 und soll bis zum Sommer dieses Jahrs vollständig abgeschlossen sein.
WLAN für jedes Klassenzimmer – war dies vor Jahren noch reine Utopie ist es heute in den städtischen Schulen Balingens mittlerweile Normalität.

Zum Leistungsumfang der Stadtwerke Balingen gehört bei diesem Projekt jedoch nicht nur der reine technische Anschluss an das Glasfasernetz, sondern auch die Beschaffung und Einrichtung sowie das Monitoring der eingesetzten Notebooks, PCs und Tablets für Lehrer und Schüler und der dazugehörenden Software. Die bisher in jeder Schule vorhandenen stationären Server werden zudem mittelfristig durch eine zentrale Serverlösung der Stadtwerke Balingen ersetzt. Hierdurch werden die zeitlichen Ressourcen und Kosten zur Systembetreuung, die Raumkosten erheblich reduziert sowie die Hardwareauslastung optimiert.

Bei Rückfragen und Problemlösungen unterstützen die Stadtwerke Balingen die Schulen tatkräftig. Dringende Anfragen beantworten die Service-Mitarbeiter über die eigens für die Digitalisierung der Schulen eingerichtete Hotline. Über ein Ticketsystem werden Probleme, Anfragen und Anpassungswünsche erfasst, priorisiert und systematisch abgearbeitet. Aufgrund der jeweils vereinbarten Service-
Level-Agreements (SLA) wird die Höchstreaktionszeit und Bearbeitungsdauer durch den Support der Stadtwerke Balingen definiert.

Damit Probleme im Alltagsbetrieb von vornherein minimiert und möglichst zeitnah behoben werden können, betreiben die Stadtwerke Balingen außerdem noch proaktives Monitoring. Konkret bedeutet dies, dass z.B. die Funktion der einzelnen WLAN-Access-Points fernüberwacht und gemanagt wird.
Bei einem technischen Ausfall wird automatisch eine Meldung aus dem WLAN-Management-System erzeugt, so dass die Support-Mitarbeiter der Stadtwerke Balingen die Fehlerursache lokalisieren und beheben können.

Neben dem Full-Service der kompletten Ausstattung und Betreuung können die Stadtwerke Balingen auch mit einem sehr schnellen Internet punkten. An einem Beispiel lässt sich die rasante Geschwindigkeit des symmetrischen Anschlusses am besten verdeutlichen: Benötigt ein herkömmlicher 50
Mbit/s-Anschluss heute noch 12,32 Minuten um eine 4,7 GB große Datei (dies entspricht der Größe einer DVD) aus dem Internet downzuloaden, reduziert sich die Wartezeit bei der Glasfaserlösung der Stadtwerke Balingen auf nur noch 37 Sekunden, bis die Datei komplett heruntergeladen wurden.

Nach Abschluss des Schuldigitalisierungsprojekts in Balingen geht es für die Stadtwerke Balingen weiter. Mit der zollernalb-data, einem Tochterunternehmen der Stadtwerke Balingen, können auch weitere Gemeinden und Schulen im Zollernalbkreis bei der Umsetzung gleichartiger Projekte begleitet werden.

zurück